Osteopathie

Osteopathische Behandlung

Bei der Osteopathie handelt es sich um eine ganzheitliche Heilmethode, bei der der Therapeut mit seinen Händen den Bewegungsapparat und das Gewebe des Patienten untersucht. Der Osteopath behandelt die aufgespürten Bewegungseinschränkungen im Körper und versucht zu sie zu lösen.

Wann ist ein ganzheitlicher osteopathischer Check bei Ihrem Pferd sinnvoll?

  • Bei Rittigkeitsproblemen / Steifheit
  • Bei wiederkehrenden, ungeklärten Lahmheiten
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Wenn ihr Pferd den Kopf oder den Schweif andauernd schief trägt
  • Sattelzwang
  • Nach Unfällen / Stürzen oder krankheitsbedingten Pausen

An dieser Stelle sei noch gesagt, dass bei plötzlich auftretenden Lahmheiten auch immer ein Tierarzt zurate gezogen werden sollte.

Was genau beinhaltet ein ganzheitlicher osteopathischer Check?

  • Beurteilung des Exterieurs im Stand / Ganganalyse im Schritt und Trab auf hartem Boden, ggf. an der Longe auf weichem Boden
  • Untersuchung der tastbaren Strukturen (Muskeln, Sehnen, ect.)
  • Mobilitätstest der Wirbelsäule und der Gliedmaßen
  • Beurteilung der Hufstellung
  • Zahnkontrolle
  • Beurteilung der Ausrüstungsgegenstände
  • Behandlung des Pferdes
  • Anleitung des Besitzers in einfache Massagetechniken / physiotherapeutische Übungen

Cranio-Sacral Therapie

Die Cranio-Sacral Therapie ist eine sanfte, tiefgreifende Behandlungsform. Sie wirkt auf allen Ebenen ausgleichend und harmonisierend

Das Cranio-Sacrale System besteht aus der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor), sowieaus allen Membranen, die das Gehirn und das Rückenmark umhüllen und schützen. Dieser Liquor nährt,, bewegt und schützt das Nervensystem – vom Schädel (Cranium) durch den Wirbelkanal bis zum Kreuzbein (Sacrum) und in die Schwanzwirbel.

Spannungen aus dem gesamten Körper können sich über das Bindegewebe auf das CranioSacrale System übertragen. Damit in Zusammenhang stehen zahlreiche Krankheitsbilder und Symptome. Die ursprünglich von Dr. John E. Upledger in den 70er Jahren für den Menschen entwickelte CranioSacrale Therapie wurde auf das Pferd und ebenso auf das Kleintier (Hund, Katze, etc.) übertragen und erweitert. Sie bietet eine wunderbare Möglichkeit, die Selbstheilungskräfte des Tieres zu aktivieren. Die Cranio-Sacrale Therapie ist eine ganzheitliche Methode, die sich am System – und nicht am Symptom – orientiert. Damit kann sie eine Vielzahl von Beschwerden – wie zum Beispiel Blockaden, Fehlstellungen und Überlastungsprobleme, Gleichgewichts- und Koordinationsprobleme, Infektanfälligkeiten, Stoffwechsel- und Hormonprobleme, sowie Verhaltensauffälligkeiten – lösen oder indirekt positiv beeinflussen. Gerade Tiere reagieren sehr fein auf diese Art der Behandlung.

Die Kosten für eine osteopathische Behandlung betragen 70 Euro. (ggf. zzgl. Fahrtkosten)